Gelungener Testspielauftakt und mehr Tore waren möglich! (Bilder vom Spiel HIER * Bilder als Poster HIER)


Im Rahmen des Festwochenendes "90 Jahre Fußball in Uhsmannsdorf" luden sich die rührigen Gastgeber die Teams vom NFV und von Eintracht Niesky ein. Vor dem Spiel bedankten sich die Uhsmannsdorfer Kicker bei beiden Teams für ihr Erscheinen mit kleinen Andenken.
Bei den Gelb-Weißen durften heute die Neuzugänge zeigen was sie können.

Auffälligster Akteur bei unserer Mannschaft war Lukas Helcelet. Er selbst schoß zwar kein Tor doch liefen 85 Prozent der NFV Angriffe über ihn. Ständig forderte er den Ball,sorgte für Gefahr bei der Eintracht und traf zweimal das Gebälk des Nieskyer Tores. Beim NFV fehlten Garbe, Nowak und Jaworski. Die drei befinden sich im Urlaub. Potyszka fehlte wegen Verletzung! Der NFV war, wie nicht anders zu erwarten, daß spielbestimmende Team. Dennoch ging Niesky vor über 100 Zuschauern durch Kern in der 5.min nach einem Fehler in unserer Verteidigung mit 1:0 in Führung. Kern  umspielte unseren Keeper und schob den Ball in den NFV Kasten.

Das 1:1 erzielte Paul Lehmann in der 14.min. Nach einer temperierten Eingabe von Helcelet, war er am langen Pfosten zur Stelle um einzuschieben. Die Gelb-Weißen drückten jetzt und so gab es eine Chance nach der anderen für uns. In der 15.min traf Helcelet aus 20 Metern mit einem trockenen Schuß den Pfosten. Das nächste mal knallte der Ball nach einer Ecke und anschließendem Kopfball von Schneider gegen das Gebälk (18.min). Von den Gästen kam nach vorn nicht viel.

Wieder trifft Helcelet   in der 26.min mit einem ansatzlosen Weitschuß den Pfosten. Das längst überfällige 2:1 gelingt Nemec  nach einer Ecke in der 39.min. Otto hatte in der 40.min Pech als sein Kopfball, na klar, an das Quergebälk klatschte!

In der zweiten Hälfte ging das Spiel nur noch in Richtung Nieskyer Tor. Eintracht eigentlich nur noch bei Standartsituationen gefährlich. In der 46.min wurde Schneider im Nieskyer Strafraum nur durch Foul vom Ball getrennt. Schiri Wehnert zeigte sofort auf den Punkt und Lätsch ließ sich die Chance nicht entgehen. Das 4:1 erzielte Schneider in der 48.min mit einem Kopfball nach Ecke. In der 54.min mußte der Nieskyer Keeper Pätzold bei einem Freistoß von Nemec Kopf und Kragen riskieren. Die folgende Ecke brachte den nächsten Aluminiumtreffer durch Schneider.

Unser Keeper konnte bei einem Eintrachtfreistoß in der 55.min zeigen, daß er auch wenig geprüft, immer auf der Hut ist. Nach einem schönen Angriff durch die Mitte, erzielte Lehmann mit seinem zweiten Treffer im Spiel das 5:1 ( 60.min). Je noch eine Chance gab es für beide Teams im Spiel. Grundmanns Schuß zischte knapp über den Nieskyer Kasten (80.min) und Niesky hatte bei einem Freistoß Pech als der Ball nicht im Tor landete (84.min). Ein gelungener Auftakt für unsere Mannschaft. Eine nächste sicherlich auch schwierigere Aufgabe erwartet den NFV am Mittwoch (19.00) in Friedersdorf gegen Budissa Bautzen.


Beim NFV spielten:Zwahr-Lätsch-Grundmann-Pietsch (74.min Steinert)-Fraustadt (74.min Horschke)-Sentivan-Helcelet-Otto (64.min Günther)-Lehmann-Nemec  (74.min Junge)-Schneider (60.min Witzmann)

Tore: 0:1 (5.min) Kern-1:1 (14.min) Lehmann-2:1 (39.min) Nemec-3:1 (46.min FE) Lätsch-4:1 (48.min) Schneider-5:1 ( 60.min) Lehmann

Schiri: Mario Wehnert (Haselbachthal)


Zuschauer: ca.130


EUMEL