Kreisoberliga: NFV 09 (II.)-LSV Friedersdorf 0:0

Gleich zum Saisonauftakt gab es für die NFV Reserve ein Derby im Heimspiel.
Und die Gelb-Weißen holten einen nicht unbedingt erwarteten Punkt.
Gegen den LSV Friedersdorf erkämpfte sich die Gastgeber ein 0:0.
Unsere Reserve hatte am ersten Spieltag mit einigen personellen Problemen zu kämpfen. Wegen Urlaub, Verletzung und aus privaten Gründen, fehlten unserer Reserve zum Auftakt noch einige Spieler.
Spielertrainer Alexander Varga musste das Tor hüten.
Ü-35 Spieler Maik Jurke spielte bis zu seiner Auswechslung im Mittelfeld.
Die Friedersdorfer gaben die meiste Zeit im Spiel den Ton an.
Die Gäste hatten dadurch vor allem in der ersten Hälfte, zwangsläufig die besseren Möglichkeiten.
Doch zu oft wurden diese Chancen überhastet vergeben.
Bei der NFV Reserve standen nur wenige Chancen auf der Habenseite.
Man wollte erst einmal sicher in der Abwehr stehen.
Und das gelang dem Gastgeber dann auch bis zum Abpfiff.
Nach verhaltenem Beginn mit Mittelfeldspiel, hatte Bernsdorf die erste Gästechance.(18.min)
Seinen Kopfball kann Varga entschärfen.
Nur eine Minute später ist es wieder Bernsdorf der an Varga scheitert.
In der 22.min tauchten die Hausherren dann auch vor dem Gästetor auf.
Manuel Wenzel schließt da zu überhastet ab.
Bis zur Pause scheitern die druckvollen Gäste durch Schröder und Strauß mit ihren Möglichkeiten.
Der LSV bestimmt die zweite Hälfte, doch blieben wirklich gute Chancen eher Mangelware.
Ein Verdienst der sicher stehenden NFV Abwehr.
Ein Freistoß von Iffländer aus 30 Metern zischte am Dreiangel des NFV Tores vorbei.
Hier hätte Varga wohl keine Abwehrmöglichkeit gehabt.
Unsere Mannschaft blieb weiter meist in der Abwehr gebunden.
Doch war der Wille bei den Gastgebern zu erkennen, auch in Richtung Friedersdorfer Tor Aktionen zu starten.
Aber die wenigen Entlastungsangriffe versandeten meist am gegnerischen Strafraum.
Der LSV hatte die letzte Möglichkeit im Spiel.
Nach einem Solo über die rechte Friedersdorfer Angriffsseite, stand die NFV Abwehr sicher und konnte den Ball abwehren.
Die Reserve der Gelb-Weißen verdient sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dieses Remis.
Und so gab es nach dem Schlusspfiff dieses fairen Derbys, welches von Schiri Walter gut und unaufällig geleitet wurde, zufriedene Gesichter bei unserer Reserve.

Auch Interimscoach Daniel Markus fand nach dem Spiel lobende Worte für unsere Reserve: “Durch eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung haben wir uns diesen Punkt wirklich verdient”.

NFV: Varga, Simon, Hoschke, Garbe, Suchomski, Bischoff, Jurke (73.min Schulze), Ro.Hildebrand, Wenzel, Franke, Engelhardt (88.min Kaul)

LSV: Maywald, Winkler, Grabsch, Heiber, Schulte-Hubbert, Ritter (61.min Hornig), Schubert, Strauß (61.min Biehain), Schröder, Iffländer, Bernsdorf

Gelbe Karten: Ro. Hildebrand, Franke/-

Schiri: Christian Walter (Niesky-See)

Zuschauer:45

Eumel